activities | aktivitäten

rum wie num... ferdinand kriwet... künstlerbücher... semiotik

26. april 2019, 19 uhr, stefan schuelke fine books, köln, palmstrasse 14.
buchpräsentation »rum wie num« und vortrag von tino graß zu den künstlerbüchern von ferdinand kriwet.
www.schuelke-finebooks.com

2019

places… memories… moments…

wo kommen wir hin

17. dezember 2018, 14 uhr, vorbereitungsbüro der akademie der künste, berlin in kooperation mit kolumba, köln

…wir reden über kolumba und darüber, wo wir hinkommen mit dem design…

stefan kraus im gespräch mit studenten der hochschule düsseldorf, peter behrens school of arts, fachbereich design

artist talk »eleven stories« mit karlheinz deutzmann

im rahmen der erste einzelausstellung von karlheinz deutzmann spricht der künstler mit tino graß über seine arbeiten, entstehungsprozesse, die verweise auf zeit und ort als gerüst seiner collagen, und gibt einen einblick in sein wahrlich umfangreiches werk. stefan schuelke fine books, 23. november 2018

ART-kuratorenpreis

ART-kuratorenpreis für die ausstellung des jahres 2017 geht an yilmaz dziewior und stephan diederich für die ausstellung »james rosenquist – painting as immersion« im museum ludwig. wir freuen uns mit der grundlagenarbeit zu rosenquists frühwerk, der recherche seiner bildmotive aus werbeanzeigen und artikeln der 1940er–70er jahre, der gestaltung des katalogs und der ausstellung einen beitrag geleistet zu haben. wir gratulieren den gewinnern und bedanken uns für das vertrauen und die tolle zusammenarbeit.

vortrag »james rosenquist: life und f-111«

werbeanzeigen und artikel aus dem life-magazin sind bis in die 1970er-jahre verstärkt material für james rosenquists collagen, die seinen gemälden vorausgehen. viele dieser bislang unbekannten quellen ermöglichen eine neue einordnung seiner bildmotive, entschlüsseln gesellschaftspolitische ereignisse, die konsumwelt der u.s.a. und deren verknüpfungen untereinander – besonders sichtbar wird dies in seinem monumentalen werk f-111, dem tino graß auf den grund gegangen ist.
dienstag, 06.02.2018, 19 uhr, kino im museum ludwig

glutenfrei leben 2.0

bachelorarbeit von nina kaesmacher
konzeption, entwurf und realisation eines ratgebers für einen leichten neustart in ein glutenfreies leben mit der diagnose zöliakie.
projektbetreuung: laurant lacour, tino graß, hochschule düsseldorf, wintersemester 2017/18 hochschule düsseldorf, fachbereich design

zöliakie ist eine lebenslang bestehende autoimmunerkrankung ausgelöst durch das getreideeiweiß gluten. die dünndarmschleimhaut wird stark geschädigt. es gibt ernstzunehmende folgeerkrankungen. einzig wirksame therapie: lebenslange, ausnahmslos glutenfreie ernährung mit starkem kontaminationsbewusstsein.

2018

amazing words,
the most diverse types,
great characters.
all the best for 2018 /
tolle worte,
unterschiedlichste typen,
erstklassigste charaktere.
alles gute für 2018

YÄÄÄHHH

grass publishers startet in 2017... auf alles weitere freuen wir uns. www.grass-publishers.com

gestaltung: tino graß

vom 28. april 2017 — 12. mai 2017 zeigt stefan schuelke fine books plakate, bücher und gestaltung von tino graß. wir präsentieren zudem sein neustes buch »artistype«, mit interviews und statements in denen sich künstler zum umgang mit schrift in ihrer kunst äußern, u.a. ed ruscha, lawrence weiner und bethan huws. »artistype« ist eine der ersten publikationen in dem von graß neu gegründeten verlag grass publishers.

KISDtalks art and type 25.april.2017

for some artist, typography is an elementary tool in their work. »art is type! is type art? and if type is art! is art type?«, stresses the cologne-based designer tino graß. based on his experiences and interviews with many artists, graß will in his talk have a deeper look into their work and will illustrate how they use typography, if they have developed a specific individual typeface, and what they think about typographic rules. since tino graß has been delivering sophisticated solutions across a wide range of applications from editorial, corporate and exhibition design to print medias, he will also give an insider’s view into book design and exhibition design for and with art.

stencil-types

university of applied sciences / hochschule düsseldorf, peter behrens school of arts
basic typography class / typografie grundkurs, ws 2016/2017

2017

LIFE–now that...use this...get a new...start...enjoy....

hebräische schrift – hebrew type

bachelorarbeit von alexandra yudina
konzeption, entwurf und realisation einer ausstellung und publikation über die hebräische schrift.
projektbetreuung: gabi schillig, tino graß, hochschule düsseldorf, sommersemester 2016

33pt, das fest für typografie, grafik und gestaltung

lecture / vortrag – köln international school of design (kisd), 24.6.2016
with / mit: moniteurs, uwe loesch, underware, roosje klap, …

studio editions represented by vollends.com

vollends.com presents matchless graphic designers and their work. renowned personalities and deliberately chosen individual works are collected and offered for sale, which hasn’t been possible so far in this way. the online gallery thus provides a central platform, reflects the latest trends in the field of graphic design and provides insights into the creative processes. a venue for those interested, to inspire, to look around and to buy. /
vollends.com präsentiert charakterstarke grafikdesigner und deren arbeit. renommierte persönlichkeiten und bewusst gewählte einzelarbeiten werden zusammengestellt und zum kauf angeboten, was in dieser art bisher nicht möglich war. die online galerie schafft auf diese weise eine zentrale plattform, die aktuelle strömungen im bereich des grafikdesigns reflektiert und einblicke in den entstehungsprozess der arbeiten geben kann. ein anlaufpunkt für interessierte, zum inspirieren, schauen und kaufen.

werkvortrag

lecture / vortrag – cas typography and print, zürcher hochschule der künste (zhdk), 10.6.2016

wer was ist sind

bachelorarbeit von nadia hogl
eine untersuchung der disziplin design, ihren aufgabenbereichen und jenen themenfeldern, in die sie eingreift oder einfluss nimmt.
projektbetreuung: uwe reinhardt, tino grass
wintersemester 2015/16, hochschule düsseldorf, fachbereich design
ein konkretes bild des berufes ist als solches nicht existent und ein klarer aufgabenbereich somit schwer greifbar. anhand dieser arbeit gilt es, die fragen nach bedeutungen und aufgaben speziell des kommunikationsdesigns oder, der visuellen gestaltung, im kontext des aktuellen zeitgeistes nachzuvollziehen.
https://nadjahogl.myportfolio.com/wer-was-ist-sind

offenes atelier

workshop – museum ludwig, open studio in the special exhibition / offenes atelier in der sonderausstellung, langer donnerstag, 2.6.2016

2016

grand air… knallbunt! bäng boom päng! viel puste zum pusten. full of atmosphere. best wishes for 2016 / alles gute für 2016

a–z, types, typed, type

lecture / vortrag – bezalel university, jerusalem, 27.10.2015

z–a, type, typed, types

lecture / vortrag – holon institute of technology, faculty of design, tel aviv, 26.10.15

wie entsteht ein werkverzeichnis

lecture / vortrag – kunst- und museumsbibliothek, köln, 6.8.2015
with / mit: stephan diederich, barbara herrmann

blackbook

exhibition at / ausstellung bei stefan schuelke fine books

blackbook

workshop – university of applied sciences düsseldorf, department of design / hochschule düsseldorf, fachbereich design, 20. – 25.7.2015 experimental typographic booklets. analog working without the computer as a typesetting tool. each student generated a specific topic and an individual concept for the implementation. A5 format, 24 pages, just black and white printing, hand-bound. / erarbeitet werden experimentelle typohefte… zu individuell generierten themen und entwickelten konzepten. für alle gilt: schwarz/weiss, format A5, 24seiter in einer reproduzierbaren auflage, handgemachte broschur mit knotenfadenheftung. gearbeitet wird ohne den computer als satzwerkzeug. kein indesign, kein photoshop, kein illustrator oder andere gestaltungssoftware. alles andere ist erlaubt. stempel, photographie, schere, kleber, scanner, kopierer, drucker, beamer, schreibmaschiene, folien, alte magazine, schablonen, zeitungen, etc…. zum setzen, prägen, schneiden, kleben, schieben, verzerren, übereinanderlegen, konstruieren, werwischen… gestalten.

off typ gr ph c

lecture / vortrag – the physics room, christchurch, 26.2.2015

design talk

lecture / vortrag – dunedin public art gallery, 18.2.2015

type and diversity ... a journey into other spaces

lecture / vortrag – city gallery wellington, 16.2.2015

work out work

workshop with catherine griffiths – karekare, new zealand, 13.2.-14.2.2015
objective: to examine the shape of abstraction and spatial dimension in typo/graphic/design terms by using the surroundings—be it physical in nature, or a sub/consciousness of the social, political and cultural landscape — as points of reference. process: to consider elements that are present, seen as trivial and therefore easily overlooked, in the making of work. thinking: the projection of individual thought, reading between the lines, and seeing a shift in scale towards some kind of collective outcome are essential to the dynamic. photos: jinki cambronero